zur Übersicht

RAFFINIERTE DESSOUS UND TRANSPARENTE BETRIEBSKOSTEN

WIEN/DARMSTADT. Die exklusive Unterwäsche des österreichischen Branchenführers Palmers darf im Namen der Weiblichkeit betonen und kaschieren. Bei den Betriebskosten an den deutschen Standorten mit eigenen Filialen, setzen die Wiener hingegen auf volle Transparenz: Mit dem Betriebskosten-Controlling des Verwaltungsdienstleisters ADH. 

Einzelhändler haben in Zeiten explodierender Betriebskosten und starker Online-Konkurrenz nichts zu verschenken. Das weiß auch Harald Gschar, Head of Store Construction & Real Estate beim österreichischen Dessous- und Unterwäsche-Primus  Palmers. Viele Händler sprechen ob der stetig steigenden Betriebskosten längst von einer „zweiten Miete“. Dass profundes Betriebskosten-Controlling zur Wettbewerbsfähigkeit am Standort beitragen kann, ist Gschar überzeugt und setzt dabei auf externe Unterstützung durch den Immobiliendienstleister ADH. In einem Hamburger Shoppingcenter in Bestlage konnte Palmers durch das externe Controlling in einem Jahr 12 000 Euro einsparen. 

Betriebskostenkorrekturen um etwa 25 Prozent zugunsten des Mieters sind keine Seltenheit, weiß Thomas Rupp, Geschäftsführer der ADH Deutschland GmbH. Das Startup aus dem hessischen Riedstadt hat sich als erste Mietverwaltung für Mieter und Full-Service-Dienstleister ganz auf die Mieterseite von Handelsimmobilien spezialisiert. In versteckt abgewälzten Reparaturkosten und Rechenfehlern liegen häufige Abrechnungsmängel. Es handle sich oft um ein Versehen, doch würden Heizkosten noch vielerorts abweichend von der Verordnung nach Fläche abgerechnet, statt nach tatsächlichem Verbrauch.

Einzelhändler werden oft ungerechtfertigt belastet, sagt Rupp. Seine Schätzung: „Bis zu 85 Prozent der von uns geprüften Abrechnungen sind fehlerhaft“. Der ADH-Chef kommt aus der Geschäftsführung der Büromarktkette Staples, ist im Handel zuhause und kennt die Standortbedürfnisse von Filialisten wie seine Westentasche.

Seit Jahren beobachtet der Branchenkenner neben steigenden Betriebskosten auch eine steigende Professionalisierungskluft zwischen der Vermieter- und der Mieterseite: „Viele Händler sind in ihrer Kernkompetenz sehr erfolgreich, verspielen aber am Standort wichtige Rentabilitätschancen“, sagt Rupp. Vermieter setzten derweilen auf hoch spezialisierte Verwaltungen um das Thema Betriebskosten zu managen: Denn Vorschriften und Energieauflagen werden immer komplexer.  

Um den Mietervorsprung auszubauen und das Optimierungspotential am Standort voll auszuschöpfen, setzt Gschar auf den Service der ADH. Das entspricht der Konzernlinie, „wir haben gemäß Industry Best Practices unsere internen Kapazitäten sukzessive abgebaut und immer mehr Leistungen an externe Dienstleister abgegeben“, erklärt der Palmers Manager. 

Die ADH prüft, analysiert und vergleicht Betriebskostenpositionen mit hauseigenen Benchmarks. Kosten werden transparent, die Budgets für den Händler besser planbar. Ungerechtfertigte Forderungen werden mit viel Fingerspitzengefühl und der Verhandlungsposition des externen Experten rückgefordert. Für Palmers eine wichtige Unterstützung, die Gschar an deutschen Standorten weiter ausbauen möchte.  

Ist es wirklich so gewinnbringend? Das sagen unsere Kunden
Nebenkostenmanagement

Nebenkostenmanagement

Etwa 85 Prozent aller Nebenkostenabrechnungen enthalten Fehler. Wir zeigen wo.

mehr erfahren  

Laufzeitenmanagement

Laufzeitenmanagement

Optimales Bestandsmanagement fördert die Wirtschaftlichkeit jedes Standortes und schafft Entwickungschancen.

mehr erfahren  

Standortprojekte

Standortprojekte

Maßgeschneiderte Strategien für jeden Standort sind das A und O des ADH-Standortmanagement.

mehr erfahren  

KARRIERE BEI DER ADH

Unser Kundenstamm wächst – wir suchen Verstärkung! Willst du etwas bewegen? Dann bist du im ADH-Team genau richtig.

mehr erfahren
ADH-Highlights

Aktuell und ausführlich – unsere Highlights auf einen Blick!

alle ADH-Highlights

Unsere interaktive Karte zeigt – warum wir Experten für gewerbliche Mietverhältnisse sind:
Die ADH betreut deutschlandweit mehr als 3000 Standorte für Büro, Handel, Gastro und Logistik.

Kontaktformular

Haben Sie noch offene Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lernen Sie uns kennen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Unsere Engagements